Login
Testzugang
Menu
Login
Testzugang

Kundenreferenz
Finanzdienstleister
«Raiffeisenbank Surselva»


Download

Die Ausgangslage.

Vor der Inbetriebnahme von proles im September 2009 nutzte die Raiffeisenbank Surselva Microsoft Excel für ihre Zeiterfassung. Die Ferien- und Abwesenheitsverwaltung führte sie mit Hilfe diverser Formulare teils über E-Mail, teils über den Postweg. Beide Verfahren waren umständlich und genügten den Anforderungen an effiziente und schlanke Prozesse nicht mehr.

«So praktisch und einfach der Einsatz von Excel auch war, uns fehlte beispielsweise eine aktuelle, jederzeit sichtbare Anwesenheitsliste aller Mitarbeiter. Erfasste gerade ein Kollege seine Daten, so war die Excel-Liste für alle anderen gesperrt. Und änderten wir in der Liste Felder oder Formeln, so geschah es immer wieder einmal, dass Auswertungen oder Grafiken nicht mehr richtig funktionierten, weil Excel-Bezüge nicht vollständig nachgeführt worden waren. Mir war klar, dass wir die Grenzen unserer Lösung erreicht hatten und uns nach einer modernen, teamfähigen Alternative umschauen mussten» erläutert Gabriel Casutt.

Nach einiger Recherche stiess der IT-affine Bankmanager auf proles. Die extrem flexible Architektur, die trotz seiner einfachen Bedienung tiefe Funktionalität und der jederzeitige Online-Zugriff dank Hosting in der Cloud überzeugten ihn vom hohen Nutzen für die Raiffeisenbank Surselva und ihre dezentrale Organisation.


Die proles Lösung.

Als Mitglied der Raiffeisen Bankengruppe geniesst die Raiffeisenbank Surselva eine hohe Autonomie. Insbesondere bei der Organisation ihrer dezentralen Filialstruktur und der Optimierung aller ihrer Beratungs- und Geschäftsprozesse kommt dies stark zum Ausdruck und findet im flächendeckenden Einsatz von proles seinen Niederschlag.

proles dient in der ganzen Bank als zentrales Werkzeug für die Vollzeiterfassung. Bei Arbeitsbeginn meldet sich jeder Mitarbeiter im Browser bei proles an und startet so seinen Arbeitstag. Jede Tätigkeit, vom Beratungsgespräch bis hin zur externen Weiterbildung wird lückenlos erfasst. Dasselbe gilt für alle Abwesenheitszeiten wie Ferien, Freitage, Militärdienst oder Krankheit.

Besonderen Wert legt der Bankchef Gabriel Casutt auf die Steuerung von ganzen Kampagnen mittels proles:

Verkaufsaktionen werden detailliert mit proles geplant, zur Ausführung an die Mitarbeiter delegiert und anschliessend zur Kontrolle der Ergebnisse ausgewertet.

Auf diese Weise laufen die sonst eher schwierig nachzuvollziehenden Bankprozesse transparent und extrem effizient ab. Dies gibt der Bankleitung die nötige Sicherheit, dass produktiv und kundenorientiert gearbeitet und gemeinsame Ziele konsequent verfolgt werden.

Als zentrale Rolle von proles sieht Gabriel Casutt heute den hohen Grad an «Selbstregulierung». Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisenbank Surselva verstehen ihre Vollzeiterfassung nicht als lästige Kontrolle. Im Gegenteil, sie nutzen die Zeiterfassung ganz gezielt, um ihre hohe Motivation und ihr Engagement gegenüber der Bank und ihren Kunden transparent zu dokumentieren und sich auch selbst Rechenschaft über ihre Arbeit abzulegen. Damit entsteht eine beidseitige Win-Win- Situation, die sonst bei Zeit- und Leistungserfassungen in Unternehmen selten anzutreffen ist.


Dank proles...

«…wird in unserer Bank die Vollzeiterfassung im ganzen Team selbständig und ohne Druck geführt.»
«…haben wir alle unsere wiederkehrenden Aufgaben und regulatorischen Anforderungen jederzeit im Griff.»
«…kriegen wir alle unseren Kopf von Routineaufgaben frei und können uns dafür voll und ganz auf unsere Kunden und die nutzenbringende Beratung konzentrieren.»
«…sehen wir am Abend sofort, ob noch Kolleginnen oder Kollegen in den Filialen sind und können somit den Bankalarm ohne lästiges Nachtelefonieren oder Abklappern aller Büros gezielt einschalten.»

Download

Raiffeisenbank Surselva

«proles wirkt für unsere Bank richtiggehend ‹selbstregulierend›. Allein durch seine Anwesenheit funktionieren unsere Prozesse und die Zusammenarbeit im Team deutlich besser, effizienter und reibungsloser als früher. Vieles läuft quasi wie von ‹Zauberhand› geführt.»

Gabriel Casutt, Vorsitzender der Bankleitung, Raiffeisenbank Surselva
Gabriel Casutt, Vorsitzender der Bankleitung, Raiffeisenbank Surselva


Über Raiffeisenbank Surselva

Der Geschäftskreis der Raiffeisenbank Surselva ist mit seiner Bevölkerung von rund 17‘000 Einwohnern übersichtlich. Die Bank kennt daher die Menschen und den Markt sehr genau und kann gezielt auf deren Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Dabei zeichnet sie sich durch ihre ausgeprägte Kundennähe aus.

Die Bank mit Hauptsitz in Illanz betreibt 6 Geschäftsstellen mit rund 30 Mitarbeitern. Als typische Regionalbank versorgt sie ihre Kunden mit klassischen Bankdienstleistungen in den Bereichen Anlegen, Sparen, Vorsorgen, Finanzieren, Zahlen und Absichern. Sie gehört zur landesweit tätigen Raiffeisen Bankengruppe und ist eine von rund 290 erfolgreichen Raiffeisenbanken in der Schweiz.