prolesBlog - cloudbasierte Schweizer Business-Software für Dienstleister.

Business-Software für Dienstleister: Der Auswahlprozess - Die Shortlist und Ihre Bewertung

Ihre Longlist enthält wahrscheinlich eine stolze Zahl an grundsätzlich passenden Softwarelösungen. Das können noch gut und gerne an die 20, oder auch mehr sein.

Selbstverständlich macht es keinen Sinn, jede dieser Softwares in aller Tiefe auf ihre spezifische Tauglichkeit für Ihr Dienstleistungsunternehmen zu prüfen oder gar zu testen. Der Aufwand wäre gigantisch und würde Sie über Gebühr von Ihrer eigentlichen Projekt- und Mandatsarbeit abhalten.

Es gilt also vielmehr, die Longlist auf eine qualitativ gute «kurze Liste», die sogenannte Shortlist zu reduzieren.

Themen: Unternehmensführung

Business-Software für Dienstleister: Der Auswahlprozess - Verschaffen Sie sich einen Überblick mit der Longlist

Nachdem Sie Ihre Ziele für die Einführung einer neuen Business-Software für Dienstleister definiert, alle Grundsatzfragen geklärt, einen Anforderungskatalog (das «Lastenheft») erstellt und eine Investitions-/Nutzenrechnung aufgestellt haben, können Sie jetzt mit der Selektion potentieller Softwarelösungen und entsprechender Anbieter beginnen.

Themen: Unternehmensführung

prolesGast: Was ist Inbound-Marketing?

Ivano Celia ist Senior Consultant und Inhaber der media BROS. GmbH in Uster. Er äussert sich in diesem Gast-Beitrag zum Thema Inbound-Marketing sowie dessen Auswirkungen auf Schweizer B2B-Unternehmungen.

Themen: Marketing & Verkauf

prolesNews: Budgetüberwachung – neue Auswertung für das Projektcontrolling

Dank einem Kundenwunsch (prolesIdee) steht neu in proles die Auswertung «Budgetüberwachung» zur Verfügung.

Mit dem Excel-Export werden die IST-Werte aller Leistungsarten (Zeit, Spesen, Artikel, Pauschalen) mit den SOLL-Werten aus dem Projektbudget verglichen.

So kann auf einen Blick der Budget-Erreichungsgrad eines Projektes überwacht werden.

Themen: Projektmanagement & Projektorganisation prolesNews

Welche Dienstleister profitieren am meisten von einer Business-Software?

Der Begriff Dienstleister ist sehr breit, eigentlich sogar zu breit. Ob beispielsweise Coiffeur, Treuhänder oder Arzt, alle sind Dienstleister, eignen sich aber von ihrer Kerntätigkeit und der Art, wie sie diese erbringen (müssen) nicht gleichermassen für eine klassische Business-Software.

Was in der Praxis dazu führt, dass es – um bei den obigen Beispielen zu bleiben – für Ärzte und Coiffeure ganz eigene Softwarelösungen gibt, die sich fundamental von einer projektorientierten Dienstleistungssoftware unterscheiden. Allein für Ärzte gibt es zig verschiedene Softwarelösungen, je nachdem ob Zahnarzt, Hausarzt, Fachspezialist oder «bloss» Spitalarzt.

Themen: Unternehmensführung

Welches sind die spezifischen Anforderungen von Dienstleistern an ihre Business-Software?

Das Dienstleistungsgeschäft verfügt über einige Besonderheiten, welche sich ganz direkt auf die Anforderungen an eine Business-Software auswirken. Eine passende Business-Software für Dienstleister muss diese Spezifika daher bestmöglich aufnehmen und in entsprechende Funktionen übersetzen.

Themen: Unternehmensführung

Wie Sie bei Aufnahme Ihrer Anforderungen an eine Business-Software vorgehen sollten

Nachdem ich im letzten Blogbeitrag Grundsätzliches bei der Aufnahme von Anforderungen an eine Business-Software für Dienstleister beleuchtet habe, will ich in diesem Beitrag das Vorgehen mit seiner Methodik erläutern.

Themen: Unternehmensführung

Was Sie bei der Aufnahme Ihrer Anforderungen an eine Business-Software für Dienstleister beachten müssen

Eine Software-Auswahl ohne Anforderungskatalog ist wie ein Stochern im Nebel. Entweder man hat Glück und findet sein Ziel (in unserem Fall eine passenden Business-Software), oder man hat weniger Glück und verpasst es (in unserem Fall eine mässig oder gar schlecht passende Software). Die Wahrscheinlichkeit für Zweiteres ist dabei deutlich grösser, wie die Praxis immer wieder zeigt.

Natürlich gibt es die «eierlegende Wollmilchsau» nicht. Aber der Anforderungskatalog ist dennoch das beste, wenn nicht gar einzige Mittel, um Ihre Bedürfnisse mit den auf dem Markt verfügbaren Softwarelösungen zuverlässig abzugleichen und Ihrem Unternehmen am Schluss eine optimal passende Business-Software für Dienstleister zu «bescheren».

Themen: Unternehmensführung

Wieso Sie das Spezialistenwissen und den Support Ihres Software-Anbieters unbedingt nutzen sollten

Sehen Sie Ihre Business-Software primär als Werkzeug, welches Sie bei der Führung und Steuerung Ihrer Projekte und einer effizienten Büroorganisation unterstützen soll?

Wollen Sie sich mit Ihrer Software in erster Linie den Rücken freihalten, damit Sie sich und Ihr Team produktiver auf die Arbeit und die Kunden konzentrieren können?

Wünschen Sie sich ein sicheres und zuverlässig laufendes System?

Oder – sehen Sie in Ihrer Business-Software vor allem ein für Sie spannendes Betätigungsfeld, mit welchem Sie sich intensiv beschäftigen wollen?

Themen: Unternehmensführung

prolesGast: Die grössten Hürden bei der Einführung von Business-Software

Der Auftrag schien eigentlich ganz einfach zu sein:

Lorenz Niederhauser sollte für seinen Arbeitgeber Munaia AG eine neue Business-Software eruieren und einführen.

Dafür bekam er von der Geschäftsleitung sechs Monate Zeit.

Themen: Unternehmensführung